• Kristallwelten-Saga

    Vorschau 4: Fiona – Liebe: Die Kristallwelten-Saga 9

    „Wie meint Ihr das?“ Katharina schließt kurz die Augen, daher übernehme ich die Konversation. „Wer bist du überhaupt?“ „Mein Name ist Roakan, ich bin der Oberste Lustwächter von Enskeg.“ Lustwandler? Lustwächter? Hallo? „Von Lustbaader habe ich gehört, aber Lustwandler?“, flüstert mir Katharina ins Ohr. „Fandest du seine Bücher auch so gut?“, flüstere ich zurück. „Ja, aber ich glaube, dieser Oberster Lustige wartet auf eine Antwort.“ Wir wenden uns wieder dem Kerl in der rotgrünen Robe zu, der uns aus großen Augen anstarrt. Ich werde das Gefühl nicht los, dass wir uns nicht so verhalten, wie er es erwartet hat. Wie teile ich den Göttern nur mit, dass wir bitte gerne…

    Kommentare deaktiviert für Vorschau 4: Fiona – Liebe: Die Kristallwelten-Saga 9
  • Kristallwelten-Saga

    Vorschau 2: Fiona – Liebe: Kristallwelten-Saga 9

    Katharina holt mich zuerst ein. „Hey, läufst du schon wieder davon?“ Ich bleibe abrupt stehen. „Nein, natürlich nicht. Wollt ihr ewig da herumstehen?“ Sie packt mich an den Schultern und dreht mich zu sich. „Schätzchen, du willst ja wohl nicht mich verarschen? Das hätte vielleicht geklappt, als ich mich noch nicht erinnert habe.“ „Ja, ja. Ist ja schon gut. Ich mag Sarah ja, wie du weißt. Aber sie ist wirklich eine Nervensäge und ich will nicht so sein wie sie.“ „Bist du ja auch nicht.“ „Wirklich nicht?“ Ich sehe sie misstrauisch an. „Hör zu, ich bin echt froh, dass wir es in den Turm geschafft haben und du dich an…

    Kommentare deaktiviert für Vorschau 2: Fiona – Liebe: Kristallwelten-Saga 9
  • Kristallwelten-Saga,  Leseproben

    Leseprobe: Fiona – Spinnen

    Auf Amazon kaufen „Verfluchte Scheiße!“ Ich starre entgeistert nach unten. Und nach oben. Eigentlich egal, wohin ich blicke, ich sehe entweder schwarze Dunkelheit oder ein riesiges Spinnennetz. Letzteres befindet sich unter mir und damit unter dem, worauf ich stehe. Was es genau ist, weiß ich noch nicht, aber es könnte sich um einen gigantischen Bahnhof handeln. Und gigantisch bedeutet hier wirklich gigantisch. Unzählige Schienen führen in ihn hinein. Wie viele genau, das weiß ich nicht, ich höre bei etwa dreihundert auf zu zählen. „Verfluchte Scheiße“, wiederhole ich. „Aus dem Mittelalter in eine Modelleisenbahn! Na toll!“ Ich betrachte das Spinnennetz, das sich unter den Schienen so weit erstreckt, wie ich überhaupt…

    Kommentare deaktiviert für Leseprobe: Fiona – Spinnen