Corinna Janetzky

Corinna Janetzky

„Mein Traum war, eine glückliche Familie zu haben. Doch es kam anders, als ich dachte.“

Mit diesen Worten umschreibt Corinna ihre Geschichte, die sie mit allen Menschen teilen möchte in der Hoffnung, dass andere daraus Kraft schöpfen und die Hoffnung niemals aufgeben.

„Meine Botschaft richtet sich an alle, die das Gefühl haben, nicht mehr weiter zu kommen.“

Corinna hat viele Enttäuschungen erlebt, nicht nur seitens der Männer, sondern auch innerhalb der eigenen Familie.

Auf die Frage, wie es dazu kam ihre Geschichte niederzuschreiben antwortet sie:

„Alles niederzuschreiben war für mich eine wertvolle Therapie. Begonnen habe ich damit im Jahre 2009, als ich in Kur war und mir die Augen geöffnet wurden.“

Diese Geschichte ist auch ein Zeichen des Vertrauens in das Leben und sich selbst.

Ihr Buch

Hölle und Freiheit