Fiona – Beginn (Band 1)

Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

0,499,80 inkl. MwSt.

Beginn der Fiona-Serie aus der Kristallwelten-Saga: Fiona – Beginn

Lieferzeit: Bitte Format auswählen

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Das Leben der 23-jährigen Fiona Carter, gelangweilt und auf Krawall gebürstet, gerät jäh aus den Fugen, als ihr junger Bruder bei einem Autounfall stirbt.

Scheinbar bei einem Autounfall. Denn als Fiona auf eigene Faust nach dem flüchtigen Unfallfahrer sucht, sticht sie in ein Wespennest. Die Ereignisse bringen sie nicht nur an ihre Grenzen, sondern über sie hinaus.

Sie ahnt nicht, dass es nur der Beginn ist. Sie ahnt nicht, dass sie ihre Kräfte nicht nur dem Kampfsport verdankt. Sie ahnt auch nicht, dass der geheimnisvolle Drol Wayne sehr viel damit zu tun hat, wer und was sie tatsächlich ist.

Es ist der Beginn einer Entdeckungsreise. Der Entdeckung der Kristallwelten, in denen sie eine ganz besondere Rolle spielen wird.

Fantasy-Serie mit einer ungewöhnlichen Heldin, die gar keine Heldin sein möchte. Es ist ihr völlig egal, ob jemand sie mag oder nicht. Nun ja, nicht ganz. Es ist ihr nicht völlig egal, ob James sie mag oder nicht. Und da ist ja auch noch Katharina.

Wer romantische Vampirgeschichten mag, ist hier definitiv falsch. Wer Spaß hat an einer durchgeknallten Superheldin, die eigentlich keine Lust hat, die Welt(en) zu retten, aber es tun muss, wer immer mal wissen wollte, was aus Schneewittchen geworden ist und wie Magie tatsächlich funktioniert, der ist hier richtig.

Mehr Infos zu der Kristallwelten-Saga

Blick ins Buch

Zusätzliche Information

Größen.a.
Format

Softcover, E-Pub

AutorIn

Zsolt Majsai

Genre

Roman

Seitenzahl

260

Verlag

Verlag 3.0

Status

Erschienen

1 Bewertung für Fiona – Beginn (Band 1)

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Susanna M. Farkas

    Fiona: der Wandel von einer Raupe zum Schmetterling.

    Es gibt sicherlich viele Wege wie man Fiona, die Heldin des Buches, beschreiben könnte, doch diesmal würde ich gern Fiona selbst sprechen lassen.

    „Was ist das, das Richtige?“ fragte ich. „Ist es richtig, auf etwas zu warten, was vielleicht kommt, vielleicht nicht? Ist es das Richtige, nicht dann zu handeln, wenn man spürt, das ist das, was ich wirklich will? Oder ist es eher richtig, einfach auf das Herz, auf die Gefühle, auf die Instinkte zu hören, weil das Leben ganz schnell zu Ende sein kann, während man darauf wartet, dass jemand einem die Entscheidung abnimmt?“ (Zitat aus dem Buch)

    Ehrlich gesagt war ich nie ein Fan von Fantasy-Romanen und ich muss gestehen auch nie eines gelesen zu haben. Fiona war die Erste, war der Beginn meiner Fantasy-Roman-Karriere.
    Das Buch ist von der ersten bis zu letzten Seite dank der raffinierten und sehr gut durchdachten Gedankengänge des Autors spannend. Und genau diese Spannung sorgt dafür, dass man das Lesen einfach nicht aufhören kann und immer weiter getrieben wird von der Frage: Was passiert jetzt noch??

    Fiona: der Wandel von einer Raupe zu einem Schmetterling.
    Fiona: der Wandel von einem einfachen, verwöhnten, aus reichem Elternhaus stammenden Mädchen zu einer Heldin, Kämpferin, Liebenden und Lebensphilosophin!

    Träumen wir nicht alle irgendwo auch von solch‘ einem Wandel? Wir alle hoffen, oder spüren gar, dass auch in uns Kräfte stecken die nur auf ihre Ent-Deckung warten. Wir alle hoffen, oder spüren gar, dass selbst wir Fähigkeiten besitzen, die uns zu Helden unseres eigenen Lebens machen!
    Leben wir somit nicht alle in einer Fantasy-Welt? Und: ist das Leben überhaupt etwas anderes, als Fantasie?

    Fiona: der Beginn.
    Fiona der Beginn für viele, die sich von ihr führen und zum Nachdenken inspirieren lassen.
    Danke!

Füge deine Bewertung hinzu

Das könnte dir auch gefallen …