Ein geschenkter Tag

Bewertet mit 5.00 von 5 basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

2,9912,50 inkl. MwSt.

Ein geschenkter Tag 2016 – Anthologie zum Schaltjahr

Lieferzeit: 2 Tage

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

365 Tage. So lang ist ein gewöhnliches Kalenderjahr.

Da die Erde aber von unserem Kalender noch nichts wusste, als sie ihren Lauf um die Sonne begann, braucht sie etwas länger, um die Sonne zu umrunden, nämlich 365 Tage, 5 Stunden, 48 Minuten und 46 Sekunden.

Dass Weihnachten, zumindest in europäischen Breitengraden, immer noch im Winter stattfindet, liegt an dem Schaltjahr: Alle vier Jahre hat der Februar einen Tag mehr, den 29.

Doch selbst das ist nicht genug: Wer einen spitzen Bleistift oder einen Taschenrechner zur Hand nimmt, der erkennt schnell, dass es nun 11 Minuten und 14 Sekunden zu viel sind.

Diese Abweichung korrigierte Papst Gregor XIII im Jahre 1582 durch eine Regelung, die den julianischen Kalender ablöste und Namensgeber für die gregorianische Zeitrechnung wurde: Die glatt durch 100 teilbaren Jahre – mit Ausnahme der glatt durch 400 teilbaren Jahre – sind keine Schaltjahre.

 

Was passiert in diesen 5 Stunden, 48 Minuten und 46 Sekunden? Treten diese Ereignisse dann am 29. Februar gesammelt zutage?  Existieren wir tatsächlich in diesen 11 Minuten und 14 Sekunden, die der 29. Februar dem Sonnenjahr voraushat? Können wir in dieser Zeit etwas gutmachen, was wir zuvor bereut haben? Gar Bonuspunkte sammeln für den Tag des Jüngsten Gerichts‘?

 

Fragen über Fragen, die sich letztendlich mit der Bestimmung unserer Werte befassen und uns bewusstmachen können, dass wir die Verantwortung tragen für das was wir tun, ebenso für das, was wir nicht tun.

 

Wir freuen uns, eine Auswahl der zahlreichen Gedanken, die uns durch diese Ausschreibung erreicht haben, hier vorstellen zu können. Unser Dank gilt allen Teilnehmern, ohne die diese ‚Gedankensammlung‘ nicht hätte entstehen können.

Zusätzliche Information

Größe k.A.
Format

Softcover, E-Pub

AutorIn

Andrea Egger, Barbara Ortmann, Bibi Bellinda, Corina Wagner, Dörte Müller, Dr. Johannes Sieben, Dr. Silke Vogt, Eva Gruber, Eva Gunter, Frederik Elting, Heinz Zitta, Hubert Quirbach, Isabel Kritzer, Isabella Backasch, Katharina Kraemer, Klaus Krüger alias Bruder Lustig, Monika Wurm, Paul Zoller, Peter Klohs, Petra Kesse, Tharina Wagner, The Believer, Tobias Heiner, Uwe Dittmer

Genre

Anthologie

Status

Erschienen

Verlag

Verlag 3.0

1 Bewertung für Ein geschenkter Tag

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Susanna M. Farkas

    Als ich den Titel des Buches, dieser Anthologie las, überlegte ich mir sogleich: Was würde ich an solch einem Tag machen? An einen Tag der eigentlich zu viel ist? Der Überfluss ist. Der Ausnahmsweise ist? Was würde ich machen? Würde ich ihn nutzen? Würde ich etwas Verrücktes tun wollen?
    Begleitet von meinen Überlegungen öffnete ich dann das Buch. Ich lass viele Gedanken verkörpert in Gedichten und Geschichten. Ich überlegte immer noch. Was ich las, gefiel mir. Nicht alles. Doch vieles. Alle waren sie so unterschiedlich. Die Gedichte. Die Geschichten. Die Gedanken. Die Leben. Keine glich der anderen. Lesenswert sind sie. Alle. Manche lachen. Manche weinen. Manche stellen Fragen. Manche erzählen einfach nur. Doch wo ist meine Antwort auf die Frage? Meine Frage nach meinem geschenkten Tag? Ich überlegte. Ich überlege.
    Das Buch hat sein Ziel erreicht.
    Mein Fazit: Jeder Tag ist ein geschenkter Tag. Wir werden am 29.Februar geboren und sterben auch am 29.Februar. Und dazwischen gibt es nur den 29.Februar.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.