Lust auf eine Lesung?

In Linz am Rhein, zwischen Bonn und Koblenz, findet am 14. und 15.Oktober der traditionelle Kunsthandwerkermarkt statt. Und am 14.10.ab 18 Uhr wird Linz noch bunter, denn sie wird ausgeleuchtet: Linz leuchtet.

Viele Veranstaltungen machen das bunte Treiben noch bunter, unter anderem liest Susanna M. Farkas im Café Kitsch aus ihren Büchern. Ein Besuch lohnt sich!

 

Schliessen
Psychologie

Übertragene Nähe – Aus dem Seelenleben eines Psychotherapeuten


Ein nicht näher benannter Seelenexperte macht sich Gedanken über all die Hilfesuchenden, die Jahr für Jahr den Weg in sein Behandlungszimmer finden. Dabei ziehen ihm idealtypische Dialoge durch ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen

Sternschnuppenbraut


Haben Sie schon einmal Ihr Ich verloren? Der Roman erzählt die ergreifende Geschichte von Mila, einer Frau mitten im Leben, die eines Tages ohne ihr Ich aufwacht. Auf der Suche nach sich selbst ta ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen

Zu Hause in Deutschland - Gleiche unter Gleichen?


„Zu Hause in Deutschland – Gleiche unter Gleichen?“ ist eine Anthologie mit Texten von geflüchteten Menschen und von Einheimischen, denen das Einheimischsein gerne abgesprochen wird, ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen


Besucht uns: twitter facebook
Tipp! Zum Stöbern auf die Cover oder die Links klicken
Rezension zu "Geschichten aus Nian – Lindenreiter"

Ich entschwebte meinem Alltag ...

 

Mir wurde dieses Buch wärmstens empfohlen. Fantasymärchen? Mm, eigentlich gar nicht so meins. 
Doch schon rein äußerlich sprach mich der Titel des Buches samt Gemälde so sehr an, daß ich mir sagte, ok,ich versuch es mal, zu lesen ...

Dem Autor ist es schon nach den ersten Seiten gelungen, mich mitzunehmen auf eine wunderbare Reise durch das Land Nian. Ich ritt mit dem ersten Lindenreiter über die Landschaften hinweg, der Federer und das Gras nahmen mich mit beim Federn und die Eisgleiterin lud mich ein, mit ihr zu gleiten. Auch all die anderen Charaktere wie Kara, Ama, Sus... zogen mich mit in ihren Bann. Ich entschwebte meinem Alltag, verlor mich ganz und gar in der "Zeit zu Träumen". Ich bin tief berührt worden, die Werte und Weisheiten der Geschichten lassen sich wunderbar in den "normalen" Lebensalltag integrieren, denn auch dort gibt es "Zeit zu wachen, Zeit zu träumen"! Ich wünsche mir, dass viele Menschen davon so tief berührt werden wie ich erreicht wurde. 
Ich freue mich nun sehr auf all die nachfolgenden Bände und frage mich jetzt schon, wie es wohl im Lande Nian weitergehen wird. Spannend! Die Ausblicke machen auch Appetit auf mehr ...

Der Autor schreibt fesselnd, gefühlvoll und faszinierend. Interessant finde ich, dass er neue Wörter kreiert, was dem Buch ein weiteres Highlight gibt. Selbst die unterschiedlichen Schriftstile setzt er mutig ein, erstmal sehr gewöhnungsbedürftig für mich als Leserin, aber wer kreativ veranlagt ist, der findet den für sich stimmigen Weg in die Sprachwelt der Bäume, des Grases und des Wassers. Ich werde dieses Buch nicht nur meinem Kind vorlesen, sondern auch den Kindern, mit denen ich pädagogisch arbeite. 

Ich möchte dem Autor und der Künstlerin danken für dieses erste gelungene Gesamt-Kunstwerk!

(c) Mira Sol

 

Leser geben Feedback