Manchmal ist es sinnvoll, sich zu verändern. Haben wir uns auch gedacht und ziehen daher den virtuellen Shop um. Ab sofort ist der neue Shop, noch mitten im Umzugsstress, unter dieser Adresse erreichbar.

 

Viel Spaß.

 

Das Team von Verlag 3.0

 

Schliessen
Die Alchimar

Die Alchimar – Start ins Leben


Kennenlernpreis für den ersten Band der Alchimar-Serie: Das E-Book für 99 Cent in allen guten Shops.   Stellen Sie sich vor, Sie sind sieben Jahre alt und eines Nachts w ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen

Die Alchimar - Lernen zu leben


Wissen Sie noch, wie es war, ein Teenager zu sein? Kein Kind mehr, aber auch noch nicht wirklich ein Erwachsener? Die Irrungen und Wirrungen, die damit einhergehen? Wie anstrengend war doch diese Z ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen

Die Alchimar – Mitten im Leben


Mit 38 Jahren hat man andere Dinge im Kopf, als noch vor zwanzig Jahren. So kommt es, dass Maja, inzwischen verheiratet und Mutter, beinahe übersehen hätte, was die Obere Welt ihr verzweifelt mit ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen


Besucht uns: twitter facebook
Tipp! Zum Stöbern auf die Cover oder die Links klicken
Leseprobe aus "Zu Hause in Deutschland - Gleiche unter Gleichen?"

Warum kann ich nicht deutsch sein?

 

(c) Veia Mohr

 

 

 

Ich kann es nicht mehr hören: Ich sei nicht deutsch. Ich würde nie eine Deutsche sein. 
Das sagt mein Vater ständig und zerstört jedes Mal meinen Traum davon, eine richtige Identität zu haben und hierher zu gehören, hierher nach Deutschland. Ich sei jugoslawisch, nein halb ungarisch, halb kroatisch, nein Moment, was denn nun? Er kann es mir nicht sagen. Er spricht immer nur von Heimat. Welche Heimat? Ein Ort, den ich alle zwei Jahre besuche, nur weil dort Verwandte wohnen, denen ich im Grunde ja vollkommen egal bin? Heimat, dachte ich, ist doch der Ort, an dem man geboren und aufgewachsen ist, an dem man sich zu Hause fühlt. Deutschland ist mein Zuhause. Wieso bin ich nicht deutsch? Mache ich etwas falsch? Ich verhalte mich doch genauso. Mein Vater will das nicht. Er will nicht, dass ich deutsch bin. Der Antrag auf Einbürgerung kratzt wohl auch an seiner Sehnsucht nach Heimat. Er selbst hat immer gesagt, er habe unten nichts mehr. Er ist damals nach Deutschland gekommen, um neu anzufangen. Vielleicht hat sein Herz nicht neu angefangen. Vielleicht ist er heimatlos geworden, weil er nirgends mehr dazugehört. Nie vollkommen angepasst, nie vollkommen losgelassen. Die Unsicherheit treibt ihn vielleicht immer wieder zurück zu seinem Ursprungsort, schwemmt die vergangenen Werte und Gefühle an. 
Doch ich stehe hier, standfest, weiß, wo ich dazugehöre. Die deutsche Gesellschaft ist meine, alles andere wäre falsch. Warum also muss er mich bestrafen? Warum muss auch ich zwischen zwei Welten gefangen sein, wenn ich mich mit Leichtigkeit für die eine Richtige entscheiden könnte? Warum kann ich nicht ich sein? Warum kann ich nicht deutsch sein?

 

 


9783956673023