Lust auf eine Lesung?

In Linz am Rhein, zwischen Bonn und Koblenz, findet am 14. und 15.Oktober der traditionelle Kunsthandwerkermarkt statt. Und am 14.10.ab 18 Uhr wird Linz noch bunter, denn sie wird ausgeleuchtet: Linz leuchtet.

Viele Veranstaltungen machen das bunte Treiben noch bunter, unter anderem liest Susanna M. Farkas im Café Kitsch aus ihren Büchern. Ein Besuch lohnt sich!

 

Schliessen
Lyrik

Leben leben - so oder so


Lyrik kehrt unser Innerstes nach außen, gibt dem Leben mit all seinen Schwingungen – mal sanft, dann wieder eindringlich – genug Raum zur Entfaltung. Der Leser wird in eine Welt der Tiefgründ ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen

Die Nacht trägt Flutsplitter aus Malachit


Die beiden Lyrikerinnen bewegen sich sprachlich durch den Kreislauf des Lebens und der Gezeiten, immer auf der Suche nach Anker- und Ortungspunkten. Ihre Gedichte entwerfen eine Bildwelt aus Flut u ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen

Aphorismen, Sprüche, Lebensweisheiten – So vielfältig wie das Leben


Aus den Alltäglichkeiten des Lebens entspringt so manch spontaner Spruch, der ermutigt, aufmuntert oder ermahnt. In dieser Sammlung von Aphorismen, Sprüchen und Lebensweisheiten können Sie einta ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen


Besucht uns: twitter facebook
Tipp! Zum Stöbern auf die Cover oder die Links klicken
Leseprobe aus "Zu Hause in Deutschland - Gleiche unter Gleichen?"

Warum kann ich nicht deutsch sein?

 

(c) Veia Mohr

 

 

 

Ich kann es nicht mehr hören: Ich sei nicht deutsch. Ich würde nie eine Deutsche sein. 
Das sagt mein Vater ständig und zerstört jedes Mal meinen Traum davon, eine richtige Identität zu haben und hierher zu gehören, hierher nach Deutschland. Ich sei jugoslawisch, nein halb ungarisch, halb kroatisch, nein Moment, was denn nun? Er kann es mir nicht sagen. Er spricht immer nur von Heimat. Welche Heimat? Ein Ort, den ich alle zwei Jahre besuche, nur weil dort Verwandte wohnen, denen ich im Grunde ja vollkommen egal bin? Heimat, dachte ich, ist doch der Ort, an dem man geboren und aufgewachsen ist, an dem man sich zu Hause fühlt. Deutschland ist mein Zuhause. Wieso bin ich nicht deutsch? Mache ich etwas falsch? Ich verhalte mich doch genauso. Mein Vater will das nicht. Er will nicht, dass ich deutsch bin. Der Antrag auf Einbürgerung kratzt wohl auch an seiner Sehnsucht nach Heimat. Er selbst hat immer gesagt, er habe unten nichts mehr. Er ist damals nach Deutschland gekommen, um neu anzufangen. Vielleicht hat sein Herz nicht neu angefangen. Vielleicht ist er heimatlos geworden, weil er nirgends mehr dazugehört. Nie vollkommen angepasst, nie vollkommen losgelassen. Die Unsicherheit treibt ihn vielleicht immer wieder zurück zu seinem Ursprungsort, schwemmt die vergangenen Werte und Gefühle an. 
Doch ich stehe hier, standfest, weiß, wo ich dazugehöre. Die deutsche Gesellschaft ist meine, alles andere wäre falsch. Warum also muss er mich bestrafen? Warum muss auch ich zwischen zwei Welten gefangen sein, wenn ich mich mit Leichtigkeit für die eine Richtige entscheiden könnte? Warum kann ich nicht ich sein? Warum kann ich nicht deutsch sein?

 

 


9783956673023