Am neuen Standort des Verlags, in Linz am Rhein, zwischen Koblenz und Bonn, könnt Ihr in der verlagseigenen Buchhandlung am Neutor die Bücher in die Hand nehmen, in ihnen lesen oder Euch mit dem Verleger unterhalten. Kommt einfach mal vorbei, wenn Ihr grad in der Nähe seid.

Schliessen
sara reichelt

Alle Zeit mit ihr – Liebe und Erotik zwischen Frauen


Die 25 Kurzgeschichten schildern eine große Bandbreite von Begegnungen zwischen Frauen: Ein angsterfülltes Wiedersehen mit der Ex, das einen unerwarteten Verlauf nimmt, das Prickeln für eine Wil ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen

Übertragene Nähe – Aus dem Seelenleben eines Psychotherapeuten


Ein nicht näher benannter Seelenexperte macht sich Gedanken über all die Hilfesuchenden, die Jahr für Jahr den Weg in sein Behandlungszimmer finden. Dabei ziehen ihm idealtypische Dialoge durch ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen

Wer die Liebe fängt – Amouröse Begegnungen


Dieses Buch ist wie ein Kaleidoskop aus amüsierenden, poetischen oder messerscharf analysierenden Beschreibungen von amourösen Begegnungen. Die Protagonisten der 22 Geschichten umtanzen und umsch ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen


Besucht uns: twitter facebook
Tipp! Zum Stöbern auf die Cover oder die Links klicken
Social Rating - Thriller über selbstfahrende Autos und gechippte Menschen
In einem Satz
Stell Dir vor, Du hast einen Unfall und Dein Social Rating ist schlecht.
Social Rating - Thriller über selbstfahrende Autos und gechippte Menschen
Erscheinungsdatum: 20.11.2016

Bücher und eBooks kaufen bei:

Der geniale Informatiker Jeff realisiert den Traum vom selbstfahrenden Auto in Serienreife. Bleibt nur noch die Frage, wie man der künstlichen Intelligenz Moral beibringt. Denn trotz aller Technik gibt es – vor allem in der Übergangsphase, in der sich selbstfahrende und konventionelle Autos die Straßen teilen – unvermeidbare Unfälle. 
Sofern es mehrere mögliche Unfallhergänge gibt, sollen die selbstfahrenden Autos von Jeff so programmiert werden, dass der jeweils ‚bestmögliche’ Verlauf gewählt wird. Aber was ist der bestmögliche Verlauf, wenn letztendlich die Entscheidung ansteht, welcher der Unfallbeteiligten den größeren Schaden davon tragen soll? Wer läuft Gefahr, getötet zu werden – wer darf überleben?

 

Jeff will nicht daran beteiligt sein, dass selbstfahrende Autos aufgrund von Social Rating- Informationen (Ranking von Job, Alter, Familienstatus) darüber entscheiden, wie das Fahrzeug in unvermeidbaren Unfallsituationen reagieren wird. Denn je nachdem, wie sich das Auto in einer solchen Situation verhält (Vollbremsung, Gas geben, ausweichen), wird beeinflusst, welche der am Unfall beteiligten Personen tendenziell am schwersten und am leichtesten geschädigt werden. 
Jeff weigert sich zu programmieren, dass stets die Personen mit dem ‚geringsten gesellschaftlichen Wert‘ (Rentner oder Arbeitslose, Straftäter oder Schwerkranke) am ehesten Gefahr laufen, in einem Unfallgeschehen schwer oder sogar tödlich getroffen zu werden.
Welchen Preis wird Jeff für seine Ideale bezahlen müssen? Werden die beteiligten Lobbyisten Jeffs Willen mit ihren hemmungslosen Methoden brechen? In was für einer Welt würden wir dann leben? Welches Social Rating hättest du selbst?

 

Agententhriller, Gegenwartsliteratur, Liebesroman, Science Fiction. Der gläserne Mensch und das selbstfahrende Auto bewegen die Welt in der zweiten Dekade nach dem Jahrtausendwechsel wie nie zuvor. Neue Technologien und die unkontrollierten Datenflüsse in sozialen Netzwerken bieten unendliche Möglichkeiten – für Fortschritt und Missbrauch gleichermaßen. Social Rating ist noch Fiktion für uns alle. Die Risiken indes sind schon heute absehbar. Ein packender Roman für Leser, die Autos, digitale Vernetzung und technischen Fortschritt lieben und trotzdem wachsamen Auges die Begleiterscheinungen beobachten.

 


Lies die Seite 20
Leseproben
9783956672934
Aus Social Rating: Wer darf leben, wer soll sterben?Leseprobe aus Social Rating mit dem gleichnamigen Kapitel
Alle Bücher von Christiane Landgraf
<div class="header_werbung_info"><h3>Social Hideaway - Vanuatu Thriller</h3><br/><span class="header_werbung_text">Dank einer glücklichen Wendung im Leben und einem gekonnten Fluchtmanöver konnten die Rodgers alle Fallstricke einer machtbesessenen Lobby und die traumatischen Erfahrungen der letzten Jahre hint ... <br/><span class="header_werbung_klick">Klick auf Cover zum Weiterlesen</span></span></div><div class="header_werbung_info"><h3>Social Rating - Thriller über selbstfahrende Autos und gechippte Menschen</h3><br/><span class="header_werbung_text">Der geniale Informatiker Jeff realisiert den Traum vom selbstfahrenden Auto in Serienreife. Bleibt nur noch die Frage, wie man der künstlichen Intelligenz Moral beibringt. Denn trotz aller Technik ... <br/><span class="header_werbung_klick">Klick auf Cover zum Weiterlesen</span></span></div>
Mehr über Christiane Landgraf erfahren
Das könnte auch interessant sein
Rezensionen
Leseempfehlung "Social Rating"Der Bücherblog "Bücherherz" über "Social Rating" von Christiane Landgraf"Autosleben.com" über den Thriller Social RatingBuchstäbliches.de: "Dieser Thriller wirft ethische Fragen auf, die man so schnell nicht vergisst.""Ein tolles Buch, das zum Nachdenken anregt.", meint Steffi's BücherweltBuchherz-Der Bücherblog: "Spannender und aufrüttelnder Thriller über eine erschreckend realistische Zukunftsversion."
Links
NZZ - Neue Zürcher Zeitung: "In ihrem Roman-Debüt «Social Rating» spinnt die Autorin Christiane Landgraf das Thema autonomes Fahren weiter. Die Schlussfolgerungen sind so logisch wie erschreckend."Präsentation von Social Rating auf der "Buch Berlin" am 20.11.2016Pressemeldung: Programmierte Moral für selbstfahrende Autos?Main Post: "Christiane Landgraf: Thriller mit Denkanstoß"
Buchinfos
ISBN Druckausgabe: 9783956672934
ISBN eBook: 9783956672941
Status: erschienen
Seitenzahl Druckausgabe: 230
Format: Buch: Softcover
Buch im Verlagsshop kaufen
Buch in der Lieblingsbuchhandlung kaufen
Buch bei Amazon kaufen
Veranstaltungshinweise
Mitwirkende
Lektorat: Monika HolsteinCoverdesign: Attila Hirth


Kommentare



isabellz schrieb am 24.04.2017:

Social Rating ist das extrem packende Erstlingswerk meiner Freundin Christiane. Es ist ein futuristischer Roman, welcher eine wahrscheinlich nicht allzu weit entfernte, aber dafür umso denkbarere Entwicklungsrichtung unserer technologisierten Welt und unserer Gesellschaft zeichnet. Mit teilweise beängstigenden Konsequenzen! Selbstfahrende Autos und RFID Chips für Menschen! Wenn man einmal von dem hohen Unterhaltungwert des Buches absieht, erkennt man die Tiefsinnigkeit in der Geschichte und wird dazu inspiriert sich zu mindest gedanklich mit den möglichen Szenarien für die Gestaltung unserer nahen Zukunft auseinander zusetzen und Selbige einem persönlichen Akzeptanztest zu unterziehen.

Es war Christianes Ziel, eine mitreissende, realitätsnahe Geschichte zu erzählen, in welcher sich der Leser gänzlich verlieren kann, und sich doch selbst in der einen oder anderen Figur wieder erkennt. Meiner Meinung nach, ist ihr das mit Bravur gelungen und ich kann jedem nur empfehlen, sich das Buch bereits vor Verkaufsstart zu sichern, denn das Ergebnis enttäuscht garantiert nicht einmal Kritiker!



Kommentar schreiben


Alle Felder sind Pflichtfelder.

E-Mail:


Wiederholung E-Mail:


Anzuzeigender Name:



Dein Kommentar muss erst freigeschaltet werden. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar:



*Bitte in Buchstaben angeben.

Kommentar absenden