Lust auf eine Lesung?

In Linz am Rhein, zwischen Bonn und Koblenz, findet am 14. und 15.Oktober der traditionelle Kunsthandwerkermarkt statt. Und am 14.10.ab 18 Uhr wird Linz noch bunter, denn sie wird ausgeleuchtet: Linz leuchtet.

Viele Veranstaltungen machen das bunte Treiben noch bunter, unter anderem liest Susanna M. Farkas im Café Kitsch aus ihren Büchern. Ein Besuch lohnt sich!

 

Schliessen
Die Alchimar

Die Alchimar – Start ins Leben


Kennenlernpreis für den ersten Band der Alchimar-Serie: Das E-Book für 99 Cent in allen guten Shops.   Stellen Sie sich vor, Sie sind sieben Jahre alt und eines Nachts w ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen

Die Alchimar - Lernen zu leben


Wissen Sie noch, wie es war, ein Teenager zu sein? Kein Kind mehr, aber auch noch nicht wirklich ein Erwachsener? Die Irrungen und Wirrungen, die damit einhergehen? Wie anstrengend war doch diese Z ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen

Die Alchimar – Mitten im Leben


Mit 38 Jahren hat man andere Dinge im Kopf, als noch vor zwanzig Jahren. So kommt es, dass Maja, inzwischen verheiratet und Mutter, beinahe übersehen hätte, was die Obere Welt ihr verzweifelt mit ...
Klick auf Cover zum Weiterlesen


Besucht uns: twitter facebook
Tipp! Zum Stöbern auf die Cover oder die Links klicken
Blogbeitrag: Nianianische Poesie: Der ich bin - 22.06.2017
Ich bin das Schwert
Geschmeidig ist mein Griff
glänzend ist mein Schaft
sanft der Klang meines Stahls
doch schärfer als Worte
sind meine Schneiden
und blendend die Gestalt meiner Klinge
Berühre mich mit geschlossenen Augen
und die Wunden werden tiefer

Ich bin der Strauch
Frühlingsgrün ist der Trieb meiner Blätter
duftend sind meine Blüten
heilend der mich durchströmende Saft
doch schmerzvoll toxisch
nimmt man zuviel
und stechend ist der verborgene Dorn
Fühle mich mit geschlossenen Augen
und ich werde Dich vergiften

Ich bin das Meer
Spiegelnd ist meine Fläche
kühlend ist mein Wasser
lindernd mein Geräusch am Ufer
doch wie ein saugender Strudel
ist meine Tiefe
und wie ein vernichtender Orkan
meine reißenden Wogen
Spüre mich mit geschlossenen Augen
und Du wirst in mir ertrinken

Ich bin, der ich bin
Derselbe gestern und heute und immer
mich ständig verändernd
und doch von derselben Essenz wie Du
Was Dir geschieht, geschieht auch mir
wir fühlen durch uns
und sehen durch unsere beider Augen
Mögen sie offen sein
damit unverzerrt und unverletzt
sein kann, was ist

-- Pal Bromberg, Metallschaffer, Abenteurer und Philosoph aus Werningen am Odovon